Keine Schonkost für Senioren, heißt die Devise. Fälschlicherweise wird oft immer noch angenommen, dass ältere Menschen sich grundlegend leichter ernähren müssen als junge. Dem ist nicht so, denn im Prinzip gelten für alle Alsterstufen die gleichen Regeln. Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung garantiert ein vitales, fittes Leben. Genügend Vitamine, Mineralstoffe, und Wasser sind die Quintessenz eines rüstigen Best Ager.

Senioren kennen sich oftsehr gut aus in diesem äußerst wichtigen Bereich des täglichen Lebens. Eine Pflegeführungskraft aus einem Seniorenheim in Berlin stellt zum Thema Gesunde Ernährung fest, dass Senioren sich oft viel bewusster sind über die Auswirkungen guter Essgewohnheiten und deren Bedeutung, da sie ihren Körper besser kennen und darum wissen, ihm Gutes zu tun. Viele Fachmagazine informieren über den richtigen Weg, sich intelligent und nachhaltig zu ernähren.

Eine altersgerechte Ernährung sollte energiearm und nährstoffreich sein. Das heißt viel magere Milch und Fleisch, viel Obst und Gemüse, sowie Vollkornprodukte und Fruchtsäfte. Für Senioren ist es besser, 5-6 Mahlzeiten am Tag zu essen, anstatt 3 große, da so der Stoffwechsel besser funktioniert. Viel Bewegung an der frischen Luft hilft der Verdauung und dem generellen Wohlbefinden.

Zwei Portionen Rohkost pro Tag bringen gute Laune und Aktivität in den Alltag. Die gleiche Menge Milch oder Milchprodukte gehört auch in den Speiseplan. Fünf bis Sechs Scheiben Vollkornbrot, alternativ auch Müsli heben den Kohlehydrate und Ballaststoffspeicher immens an. Immer noch unterschätzt bei gesunder Ernährung ist der Fisch. Fisch ist mager, hat aber viele gesunde Fette und Mineralien. Pro Woche sind 2-3 Portionen davon ideal. Generell sollten Senioren eher vegetarisch leben, die Hauptmahlzeiten ausgeschlossen. Generell gilt immer: Qualität vor Quantität!, vor allem im Alter.

Gesunde Ernährung lebt nicht nur von dem Was allein, auch das Wie ist nicht zu unterschätzen. Wer sich Zeit nimmt beim Essen verdaut besser und kann Nährstoffe lukrativer aufnehmen. Eine appetitliche Anordnung des Essens schafft mehr Lust an der Speise. Täglich ist eine warme Mahlzeit ein Muss, auch warme Getränke oder Suppen tun jedem Best Ager gut.

Senioren haben oft das Problem, zu wenig zu trinken. Mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag, sollten es sein. Durst kann übrigens antrainiert werden. Ausreichend Flüssigkeit ist einer der Grundpfeiler gesunder Ernährung.

Sich im Alter gesund zu ernähren ist nicht schwer, macht Spaß und hält länger fit!

Foto: Jerzy Sawluk  / pixelio.de